52

Novaljsko polje

Heiligen Antonius Kirche - Novaljsko polje - Heiligen Antonius Kirche

SCHWIERIGKEITSGRAD DES WEGS

Länge

0
km

Aufstieg

0
m

Abstieg

0
m

KARTE

download

GPX

download

Novaljsko polje ist eine natürliche grüne Oase, die von der felsigen Mondlandschaft abweicht und für die Ostseite der Insel am Fuße des Velebit charakteristisch ist. Aufgrund des fruchtbaren Bodens ist es reich an vielfältiger Vegetation, attraktiver mediterraner Landschaft und zahlreicher Fauna. Die Radtour ist zwar einfach, hat aber einige anspruchsvollere Auf- und Abstiege und ist daher für Familien, ältere und weniger geübte Persone geeignet.

Die Strecke beginnt und endet bei der kleinen St. Antoniuskirche, im natürlichen Ambiente der grünen Oasen des Novalja-Feldes, der Olivenbäume und Holunderblüten. Wenn wir der Bike- und Trails-Beschilderung folgen, führt uns der Weg auf einem leichten Aufstieg zum ersten Punkt – zum Hotel „Boškinac“, der im Jahr 2020 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Nach einem kürzeren und etwas anspruchsvolleren Aufstieg erreichen wir eine Anhöhe, wo die modern eingerichtete Jagdhütte „Jarebica“ steht, von wo aus sich ein einzigartiger Blick auf das Novalja-Feld am Fuß des Berges bietet. Der Panoramablick und das auf dem Präsentierteller dargebotene Novalja-Feld hotspots dieser einmaligen Strecke auf der Insel Pag. Ein leichter Abstieg führt uns ins Herz des Novalja-Feldes, dabei verläuft der Weg an der ganzen Strecke entlang durch die natürliche Landschaft des Küstengebiets, durch ungewöhnliche single-trails, aber auch durch breite Schotterstraßen. Wir durchqueren eine ruhige Gegend, umgeben von der reichen Pflanzen- und Tierwelt des Novalja-Feldes. Wenn Sie Ihren Blick durch die Umgebung streifen lassen, erblicken Sie vielleicht ein verschrecktes, davoneilendes Kaninchen, einen lauernden Fuchs, eine Schildkröte auf der Wiese oder eine sich an den Sonnenstrahlen erwärmende Panzerschleiche.

Die Strecke führt uns zur asphaltierten Hauptstraße des Novalja-Feldes, an deren Randbereichen kleinere Wasserlöcher zu sehen sind, die bei stärkerem Regen auf den Verkehrsweg überfließen können. Diese Straße führt uns zum Ausgangspunkt, also zur kleinen St. Antoniuskirche zurück. Die idyllische Umgebung wird ergänzt durch ein mit Schilfrohr bewachsenes Wasserloch und einen kleinen Rastplatz mit Bänken und Tischen und einer Trinkwasserquelle. Der Schatten der hohen Baumkronen macht diesen Rastplatz zu einem idealen Ort zum Verschnaufen und frische Kraft schöpfen und schafft eine Erinnerung an das Novalja-Feld, die lange nachklingt!

Ausgangspunkt
Endpunkt
Novaljsko polje, St. Andreas Kirche
44,569461 N | 14.893767 E
Laufenzeit
1:00 h
Novaljsko polje, St. Andreas Kirche
44,569461 N | 14.893767 E
Nach oben scrollen